Jeder verdient die optimale Pflege und Versorgung.
Auch auf dem Land.

Gute Versorgung braucht ein starkes lokales Netzwerk, in dem Beratung, ambulante und stationäre Betreuung, medizinische Versorgung und Mobilitätsdienste effektiv ineinandergreifen. Dieses Netzwerk gerade in ländlichen Regionen aufzubauen, zu festigen und voranzutreiben ist das Ziel des ReKo (Regionales Pflegekompetenzzentrum).

Gesund ist, wenn alle profitieren.

Das kostenlose ReKo Angebot steht für eine optimale Versorgung und entlastet dadurch Klient*innen und Angehörige. Aber auch für Praxen, Kliniken, Apotheken, ambulante Dienste und Versicherer ergeben sich neue Perspektiven.

Sie profitieren vom einfachen Austausch über die digitale ReKo Plattform. Hier lassen sich Daten, Anwendungen und Services intelligent verknüpfen. Durch personalisierte Angebote können Mehrwerte entstehen.

Zusätzlich wird die Versorgung kontinuierlich optimiert, indem Versorgungslücken schnell identifiziert werden und das System stetig Verbesserungsvorschläge generiert. Smarte Synergien stärken die Angebotsstruktur in der Region und leisten ihren Beitrag zur Kostensenkung im Gesundheitswesen.

(Bild anklicken zum Vergrößern)

Persönliche Betreuung:

Im Zentrum des ReKo stehen die so genannten Case Manager*innen. Das sind Pflege-Expert*innen, die Hilfsbedürftigen und Angehörigen beratend zur Seite stehen und für jeden einzelnen Fall in persönlicher Absprache mit Ärzt*innen, Pflegedienste und weitere Akteure stehen – für eine optimale Versorgung vor Ort.

Digitale Effizienz:

Für mehr Einfachheit, Transparenz und Sicherheit in der Kommunikation sorgt die digitale Plattform des ReKo. Sie macht medizinische Daten und die Versorgungsplanung für alle sichtbar, auch für die Pflegebedürftigen und ihre Angehörigen.

Innovation für alle:

Das ReKo ist ein Forschungsprojekt der DAK-Gesundheit, der Gesundheitsregion EUREGIO sowie der Universität Osnabrück zur nachhaltigen Verbesserung der Pflege. Das Vorhaben wird durch den Innovationsfonds des gemeinsamen Bundesausschusses gefördert.


In Ihrer Nähe, an Ihrer Seite.

Landkreis Grafschaft Bentheim und Landkreis Emsland – in diesen Modellregionen ist das ReKo seit Oktober 2019 aktiv. 15 Case Manager*innen sind mit den Akteuren vor Ort bestens vernetzt und begleiten Pflegebedürftige und deren Angehörige jeweils als fester Ansprechpartner persönlich, langfristig und engagiert

Das ReKo Projekt ist absolut hilfreich für kranke und alte Menschen. Das müsste es deutschlandweit geben.

Ohne diese Hilfe und Unterstützung wäre es viel schwerer bzw. für viele Menschen gar nicht möglich, dann bleibt sehr oft nur das Heim.

Bärbel Eilers

Klientin aus Nordhorn


In Ihrer Nähe, an Ihrer Seite.

Landkreis Grafschaft Bentheim und Landkreis Emsland – in diesen Modellregionen ist das ReKo seit Oktober 2019 aktiv. 15 Case Manager*innen sind mit den Akteuren vor Ort bestens vernetzt und begleiten Pflegebedürftige und deren Angehörige jeweils als fester Ansprechpartner persönlich, langfristig und engagiert

Das ReKo Projekt ist absolut hilfreich für kranke und alte Menschen. Das müsste es deutschlandweit geben.

Ohne diese Hilfe und Unterstützung wäre es viel schwerer bzw. für viele Menschen gar nicht möglich, dann bleibt sehr oft nur das Heim.

Bärbel Eilers

Klientin aus Nordhorn

I

Film ab: So arbeitet das ReKo:

Neuigkeiten rund um das ReKo Projekt:

Nach Klinik-Aufenthalt den „Drehtüreffekt“ vermeiden

Nach Klinik-Aufenthalt den „Drehtüreffekt“ vermeiden

Nicht selten kommt es vor, dass Patient*innen kurz nach der Entlassung aus dem Krankenhaus wegen derselben Diagnose erneut stationär in der Klinik aufgenommen werden: der sogenannte Drehtüreffekt. Dieses für alle Beteiligten unangenehme Phänomen hat...

mehr lesen
Case Management für den ganzheitlichen Blick

Case Management für den ganzheitlichen Blick

Ein wesentliches Element des Regionalen Pflegekompetenzzentrums (ReKo) im Emsland und der Grafschaft ist die Vernetzung. Die Fäden verschiedener Akteure und Leistungsanbieter laufen bei den Case Manager*innen zusammen. Die Vorteile eines gelingenden Miteinanders in...

mehr lesen
Vorteile von Case Management im Pflegestützpunkt

Vorteile von Case Management im Pflegestützpunkt

Die ReKo-Case-Manager*innen sind an ganz unterschiedlichen Orten in der Grafschaft Bentheim und im Emsland im Einsatz. Maike Naber versieht ihren Dienst beim Pflegestützpunkt Niedersachsen im Landkreis Grafschaft Bentheim mit Sitz in Nordhorn – einer unabhängigen...

mehr lesen

Lernen Sie unser Team kennen

Unser Presseportal

Ihre Vorteile als Netzwerk-Partner